Dr. Katja Mellmann

 

Publikationen (in Auswahl)

vollständiges Publikationsverzeichnis:

 

 

 

 

 

Bücher

 

Monographien

 

 

Katja Mellmann: Emotionalisierung – Von der Nebenstundenpoesie zum Buch als Freund. Eine emotionspsychologische Analyse der Literatur der Aufklärungsepoche. Paderborn: Mentis 2006 (Poetogenesis. Studien und Texte zur empirischen Anthropologie der Literatur 4).

Rez.: IASL-online, 15.05.2008 - KulturPoetik 9 (2009), 102-105 - Arbitrium 27 (2009), 201-203

 

Katja Mellmann: Tendenz und Erbauung. Eine Quellenstudie zur Romanrezeption im nachmärzlichen Liberalismus. Mskr. (Habilitationsschrift, März 2014). 351 S. (Publikation in Vorbereitung.)

 

 

 

 

 

 

 

 

Sammelbände und Themenhefte (in Auswahl)

 

 

 

Katja Mellmann, Jesko Reiling (Hg.): Vergessene Konstellationen literarischer Öffentlichkeit zwischen 1840 und 1885. Berlin, Boston: de Gruyter 2016 (Studien und Texte zur Sozialgeschichte der Literatur 142).

Rez.: literaturkritik.de, 12.09.2016

 

 

Márta Horváth, Katja Mellmann (Hg.): Die biologisch-kognitiven Grundlagen narrativer Motivierung. Münster: Mentis 2016 (Poetogenesis. Studien und Texte zur empirischen Anthropologie der Literatur 10).

 

 

Philip Ajouri, Katja Mellmann, Christoph Rauen (Hg.): Empirie in der Literaturwissenschaft. Münster: Mentis 2013 (Poetogenesis. Studien und Texte zur empirischen Anthropologie der Literatur 8).

 

 

Katja Mellmann, Anja Müller-Wood (Hg.): Biological Constraints on the Literary Imagination
= Studies in the Literary Imagination 42.2 (2009)

 

 

Karl Eibl, Katja Mellmann, Rüdiger Zymner (Hg.): Im Rücken der Kulturen. Paderborn: Mentis 2007 (Poetogenesis. Studien und Texte zur empirischen Anthropologie der Literatur 5).

 

 

 

 

 

 

 

 

Edition

 

 

 

Gabriele Reuter: Aus guter Familie. Leidensgeschichte eines Mädchens. Studienausgabe mit Dokumenten, hg. von Katja Mellmann. 2 Bde. Marburg: LiteraturWissenschaft.de 2006.

Rez.: Querelles-Net 22 (Juli 2007)

 

 

 

 

 

 

Aufsätze

 

Aufsätze (in Auswahl)

 

 

 

Vom 'Andenken für Freunde' zur autobiographischen Auskunft über 'Dichtung und Wahrheit'. Vier Stichproben zur Nachlasspraxis bei Romanschriftstellerinnen des Realismus (Marie Nathusius, E. Marlitt, Wilhelmine von Hillern, Gabriele Reuter). In: Kai Sina & Carlos Spoerhase (Hg.): Nachlassbewusstsein. Literatur, Archiv, Philologie 1750-2000. Göttingen: Wallstein 2017 (Marbacher Schriften NF 13), 270-293.

 

 

Literarische Öffentlichkeit im mittleren 19. Jahrhundert. Zur Einführung. In: Katja Mellmann & Jesko Reiling (Hg.): Vergessene Konstellationen literarischer Öffentlichkeit zwischen 1840 und 1885. Berlin & Boston: de Gruyter 2016 (Studien und Texte zur Sozialgeschichte der Literatur 142), 1-32.

 

 

Die Sinnmaxime 'Arbeit' im realistischen Roman und seiner Rezeption. Gustav Freytags "Soll und Haben", Berthold Auerbachs "Auf der Höhe" und Wilhelm Raabes "Der Hungerpastor". In: Jahrbuch der Raabe-Gesellschaft 2016, 23-46. DOI:10.1515/jdrg–2016–0003

 

 

Monokausalität und Pseudointentionalität. Zwei kognitive Prägnanzprinzipien des Erzählens. In: Márta Horváth & Katja Mellmann (Hg.): Die biologisch-kognitiven Grundlagen narrativer Motivierung. Münster: Mentis 2016 (Poetogenesis 10), 75-105.

 

 

Das innere Ohr. Zum Phänomen der Subvokalisierung in stiller Lektüre. In: Britta Herrmann (Hg.): Dichtung für die Ohren. Literatur als tonale Kunst. Berlin: Vorwerk 8 2015 (Audiotexte: Klang – Kunst – Kultur 1), 35-48.

 

 

Die Clauren-Marlitt. Rekonstruktion eines Literaturstreits um 1885. In: IASL - Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur 39.2 (2014), 285-324. DOI:10.1515/iasl-2014-0017

 

Kontext 'Gesellschaft'. Literarische Kommunikation - Semantik - Strukturgeschichte. In: Journal of Literary Theory 8.1 (2014), 87-117. DOI:10.1515/jlt-2014-0004

 

'Detoured reading'. Understanding literature through the eyes of its contemporaries (A case study on anti-Semitism in Gustav Freytag’s "Soll und Haben"). In: Matt Erlin & Lynne Tatlock (Hg.): Distant Readings. Topologies of German Culture in the Long Nineteenth Century. Rochester: Camden House 2014 (Studies in German Literature, Linguistics, and Culture), 301-331.

 

 

Gibt es einen epischen Modus? Käte Hamburgers "Logik der Dichtung" evolutionspsychologisch gelesen. In: Endre Hárs & Márta Horváth & Erzsébet Szabó (Hg.): Universalien? Über die Natur der Literatur. Trier: WVT 2014, 109-130.

 

Reassessing the concept of 'ideology transfer'. On evolved cognitive tendencies in the literary reception process. In: Mark J. Bruhn & Donald R. Wehrs (Hg.): Cognition, Literature, and History. New York & London: Routledge 2014 (Interdisciplinary Perspectives on Literature 22), 80-93.

 

 

(mit Marcus Willand:) Historische Rezeptionsanalyse. Zur Empirisierung von Textbedeutungen. In: Philip Ajouri & Katja Mellmann & Christoph Rauen (Hg.): Empirie in der Literaturwissenschaft. Münster: Mentis 2013 (Poetogenesis. Studien und Texte zur empirischen Anthropologie der Literatur 8), 263-281.

 

On the emergence of aesthetic illusion. An evolutionary perspective. In: Walter Bernhart & Andreas Mahler & Werner Wolf (Hg.): Immersion and Distance. Aesthetic Illusion in Literature and Other Media. Amsterdam & New York: Rodopi 2013 (Studies in Intermediality 6), 67-88.

 

 

Überarb. dt. Fassung: Die ästhetische Illusion. Ein Rekonstruktionsversuch im Rahmen der Evolutionären Ästhetik. In: Clemens Schwender & Benjamin P. Lange & Sascha Schwarz (Hg.): Evolutionäre Ästhetik. Lengerich: Pabst 2017 (Die Psychogense der Menschheit 5), 59-78.

 

 

Is storytelling a biological adaptation? Preliminary thoughts on how to pose that question. In: Carsten Gansel & Dirk Vanderbeke (Hg.): Telling Stories. Literature and Evolution. Berlin & New York: de Gruyter 2012 (Spectrum Literaturwissenschaft 26), 30-49.

 

Voice and perception. An evolutionary approach to the basic functions of narrative. In: Frederick Luis Aldama (Hg.): Toward a Cognitive Theory of Narrative Acts. Austin: University of Texas Press 2010 (Cognitive Approaches to Literature and Culture), 119-140.

 

Objects of 'empathy'. Characters (and other such things) as psycho-poetic effects. In: Jens Eder & Fotis Jannidis & Ralf Schneider (Hg.): Characters in Fictional Worlds. Understanding Imaginary Beings in Literature, Film, and Other Media. Berlin & New York: de Gruyter 2010 (Revisionen 3), 416-441.

 

Die metrische Gestalt. Mit Überlegungen zur Sinnfälligkeit des Viertakters. In: Journal of Literary Theory 2 (2008), 253-272. DOI:10.1515/JLT.2008.018

 

Die Mädchenfrage. Zum historischen Bezugsproblem von Gabriele Reuters "Aus guter Familie". In: IASL - Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur 33 (2008), 1-25. DOI:10.1515/iasl.2008.002

 

Vorschlag zu einer emotionspsychologischen Bestimmung von 'Spannung'. In: Karl Eibl & Katja Mellmann & Rüdiger Zymner (Hg.): Im Rücken der Kulturen. Paderborn: Mentis 2007 (Poetogenesis. Studien und Texte zur empirischen Anthropologie der Literatur 5), 241-268.

 

Literatur als emotionale Attrappe. Eine evolutionspsychologische Lösung des "paradox of fiction". In: Uta Klein & Katja Mellmann & Steffanie Metzger (Hg.): Heuristiken der Literaturwissenschaft. Disziplinexterne Perspektiven auf Literatur. Paderborn: Mentis 2006 (Poetogenesis. Studien und Texte zur empirischen Anthropologie der Literatur 3), 145-166. 

 

Das Buch als Freund – der Freund als Zeugnis. Zur Entstehung eines neuen Paradigmas für Literaturrezeption und persönliche Beziehungen, mit einer Hypothese zur Erstrezeption von Goethes "Werther". In: Hans-Edwin Friedrich & Fotis Jannidis & Marianne Willems (Hg): Bürgerlichkeit im 18. Jahrhundert. Tübingen: Niemeyer 2006 (Studien und Texte zur Sozialgeschichte der Literatur 105), 201-240. 

 

 

 

 

 

Kleinere Schriften

 

Handbuchartikel und Überblicksdarstellungen (in Auswahl)

 

 

 

Anthropologie des Erzählens. In: Matías Martínez (Hg.): Handbuch Erzählen. Stuttgart: Metzler (in Vorbereitung).

 

 

Emotionalisieren. In: Matías Martínez (Hg.): Handbuch Erzählen. Stuttgart: Metzler (in Vorbereitung).

 

 

Empirische Emotionsforschung. In: Martin von Koppenfels & Cornelia Zumbusch (Hg.): Handbuch Literatur & Emotionen. Berlin & Boston: de Gruyter 2016 (Handbücher zur kulturwissenschaftlichen Philologie 4), 158-175.

 

 

Literaturwissenschaftliche Emotionsforschung. In: Rüdiger Zymner (Hg.): Handbuch Literarische Rhetorik. Berlin & Boston: de Gruyter 2015 (Handbücher Rhetorik 5), 173-192.

 

 

Literatur. In: Benjamin P. Lange & Sascha Schwarz (Hg.): Die menschliche Psyche zwischen Natur und Kultur. Lengerich: Pabst 2015 (Die Psychogenese der Menschheit 1), 105-113.

 

 

Evolution. In: Oliver Jahraus & Armin Nassehi & al. (Hg.): Luhmann-Handbuch. Leben, Werk, Wirkung. Stuttgart & Weimar: Metzler 2012, 81-83.

 

 

Biologische Ansätze zum Verhältnis von Literatur und Emotionen. In: Journal of Literary Theory 1 (2007), 357-375. DOI:10.1515/JLT.2007.022

 

Versanalyse. In: Thomas Anz (Hg.): Handbuch Literaturwissenschaft. Gegenstände, Konzepte, Institutionen. 3 Bde. Stuttgart & Weimar: Metzler 2007, Bd. 2: Methoden und Theorien, 81-97. (Durchges. Version in: Sonderausgabe 2013.)

 

 

 

 

 

 

 

Rezensionen und Diskussionsbeiträge (in Auswahl)

 

 

 

The Question of Adaptation and the Question of Structure. A Reading of Stephen Davies’s "The Artful Species" from the Viewpoint of Literary Theory. In: Estetika. The Central European Journal of Aesthetics 51 [N.F. 7] (2014), H. 1, 111-120.

 

Zum Stand des Literary Darwinism. Gesammelte Aufsätze von Joseph Carroll. In: JLTonline.de, http://www.jltonline.de/index.php/reviews/article/view/601, 31.10.2013.

 

Was man wissen kann – oder: Gedanken zur Erkenntnisfähigkeit der Literaturwissenschaft am Beispiel der Rede von den Werther-Selbstmorden. In: KulturPoetik 13.1 (2013), 94-104.

 

Evolutionary psychology as a heuristic in literary studies. In: Nicholas Saul & Simon J. James (Hg.): The Evolution of Literature. Legacies of Darwin in European Cultures. Amsterdam & New York: Rodopi 2011 (Internationale Forschungen zur allgemeinen und vergleichenden Literaturwissenschaft 152), 299-317.

 

 

Deutsche Kurzfassung: Mimetistische Tendenzen im 'Literary Darwinism'. Über Sinn und Unsinn in gegenwärtigen Versuchen einer evolutionsbiologischen Literaturbetrachtung. In: literaturkritik.de 02/2009, http://www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=12715, 09.02. 2009.

 

Das Konzept des Problemlösens als Modell zur Beschreibung und Erklärung literaturgeschichtlichen Wandels. In: Scientia Poetica 14 (2010), 253-264.

 

The Multifunctionality of Idle Afternoons. Art and Fiction in Boyd’s Vision of Evolution. In: JLTonline.de, http://www.jltonline.de/index.php/reviews/article/viewArticle/170, 09.03.2010.

 

Gefühlsübertragung? Zur Psychologie emotionaler Textwirkungen. In: Ingrid Kasten (Hg.): Machtvolle Gefühle. Berlin & New York: de Gruyter 2010 (Trends in Medieval Philology 24), 107-119.

 

 

 

 

 

 

 

Internetseiten

 

 

 

Biologische Anthropologie der Literatur. Öffentliches Bücherregal in: Annotierte Bibliographie zur Literaturtheorie, http://www.literaturtheorie.uni-goettingen.de/pages/sub/Buecherregal/BuecherregalDetails.jsf (10.08.2016 ff.).

 

In memoriam Prof. Dr. Karl Eibl - Ein Verzeichnis seiner Schriften. Online verfügbar auf http://www.mellmann.org/karleibl.htm (05.03.2014).

 

Literaturzeitschriften, Feuilletons und andere Rezensionsorgane im mittleren und späten 19. Jahrhundert. Links auf freizugängliche Onlineressourcen (mit Schwerpunkt auf dem Zeitraum 1855-1885 und dessen Nachwirkungen). Online verfügbar auf http://www.mellmann.org/zeitschriften.htm (01.06.2013).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rezensierte Bücher